Sie befinden sich hier: Homepage / Unser Leistungsprofil / Membran-Konfektionen / Membrandächer für Max-Planck-Institut in Kön / 

Wetterschutz und optische Aufwertung durch Membrandächer für ein Max-Plack-Institut in Köln


Eine bestehende Gerüstkonstruktion, die mehrere freistehende Gebäude vom Kölner
Max-Planck-Institut für Pflanzenschutzforschung verbindet, wurde mit zwei einteiligen SEYBOLD Membrandächern versehen.

Das eine Membrandach überspannt die Zufahrt zum Gelände und gibt dort Wetterschutz. Das andere überdacht ein Nebengebäude und reduziert die Aufheizung bei Sonnenschein der mit Flachdach gedeckten Arbeits- und Lagerräume.

Ein weiterer Vorteil ist die optische Aufwertung des Gebäudekomplexes durch die Membrandächer.

Dimensionen: je Dachmembrane ca. 120 m²

Köln (D), seit 2014


Foto/s: Seybold